Lorem ipsum gravida nibh vel velit auctor aliquet. Aenean sollicitudin, lorem quis bibendum. Sofisticur ali quenean.

INSTAGRAM
Jetzt buchen!

Tricho Pigmentation

Kopfhautpigmentierung bei Haarausfall oder Narben. Tricho Pigmentation kann den Eindruck von dichter aussehendem Haar erzeugen, einen Haaransatz verbessern oder sogar eine vollständige Kopfbedeckung ” rasierter Look” darstellen.

Was ist eine Haartätowierung?

Unter Trichopigmentation versteht man die Tätowierung von Mikropunkten in Form von Haarbälgen oder kleinerer Härchen auf der Kopfhaut. Durch die Kopfhautpigmentierung kann die Haardichte von längeren Haaren erhöht werden. Bei einer vollständigen Glatze, wenn eine Haartransplantation nicht möglich ist, kann der Eindruck einer “Stoppelglatze” erzeugt werden. Auch bei kürzeren Haaren können kahle Stellen oder Geheimratsecken durch die Tätowierung winziger Härchen verdeckt werden.

Ist Trichopigmentation das Richtige für mich?

Eine Trichopigmentation kann also Abhilfe bei den unterschiedlichsten Ausgangslagen schaffen:

Haarverdichtung: Optische Erhöhung der Haardichte bei längerem lichtem Haar.

Tätowierung von kurzen Härchen bei vollständiger Glatze (Haartransplantation nicht möglich).

Auffüllung von kahlen Stellen oder Geheimratsecken bei kurzem Kopfhaar.

Verdeckung von Narben, die durch operative Eingriffe, Unfälle oder durch vorherige Haartransplantationen entstanden sind.

Tätowierung von Haarstoppeln bei Männern die Chemotherapie gemacht haben und vorübergehend unter Haarlosigkeit leiden.

Beseitigung von kahlen Stellen und Erhöhung der Haardichte bei Frauen im Klimakterium (Zeitraum vor und nach der Menopause), die unter einer diffusen Haarausdünnung am Hinterkopf und an kahlen Stellen leiden.

Korrektur von zu groß geratenen Entnahmestellen, die bei einer schlecht durchgeführten FUE-Haartransplantation entstanden sind (bei Männern und Frauen).

Personen, die z. B. im Stirnbereich und an den Schläfen absolut kahl sind aber die übrigen Haare lang tragen möchten, raten wir von einer Trichopigmentation ab. Der Grund: Wenn wir neben dem Haar pigmentieren (z. B. im Stirnbereich und an den Schläfen), muss das Haar kurz sein, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Wenn eine Pigmentierung zwischen den Haaren erfolgen soll, weil es schütter ist, kann es auch länger sein.

Was sollte nach der Behandlung beachtet werden?

Nach der Trichopigmentation findet eine Kontrolluntersuchung statt, um den ordnungsgemäßen Heilungsprozess und die Erfolge der Behandlung zu kontrollieren. 72 Stunden nach der Behandlung sollten Sie jegliche Art von Extremsituationen; äußerliche, wie innerliche, vermeiden. Sofern Sie einen Job haben, in dem Sie keinen extremen Situationen (wie z. B. Schmutzbelastung, extreme Sonneneinstrahlung, starke körperliche Belastung) ausgesetzt sind, können Sie ganz normal zur Arbeit gehen.

Was Sie 72 Stunden lang vermeiden sollten:

Kraftsport treiben

in die Sauna gehen

Sonnenbaden

in chlorhaltigem Wasser baden

sich an staubigen Orten aufhalten

Nach dem Eingriff sollte die Kopfhaut mit dem Präparat „Cura Post Pigmentazione“ nachbehandelt werden. Die enthaltenen speziellen Algenauszüge unterstützen die Pigmentfestsetzung und beeinflussen den Heilungsprozess sowie die Regeneration der Kopfhaut positiv.